Rollenspiel
Die Hitze dauerte an. Einen Tag, einen weiteren und auch die folgenden. Die Ebenen wurden trocken und braun, die Flüsse und auch der See am Rudelplatz schrumpften spürbar. Die brütende Hitze des Tages treibt die Bewohner des Tals in die schattigen Wälder zurück und nur nachts kehrt das Leben ins Tal zurück. Die Sorgen der Stillen Jäger häufen sich: der Verlust ihres Alphas und seines Sohnes bedrückt die Gemüter, ebenso wie die sich mehrenden, seltsamen Ereignisse und das Ausbleiben größerer Jagderfolge.
Um der düsteren Stimmung am Rudelplatz zu entgehen, entschlossen sich Ilyn, Iyani, Alýren und Aillis an diesem Abend, einen Streifzug am Wasserlauf entlang zu unternehmen. Ihnen schloss sich auch Ryoran an und inzwischen haben sie die ersten Ausläufer des Berges erreicht, wo die Stromschnellen die Luft angenehm kühlen.
Zur gleichen Zeit öffnet sich ein weiterer Dhaera über dem Meer im Süden und entlässt eine ganze Gruppe fremder Wölfe in die aufgewühlten Fluten. Die Strömung des Flussdeltas packt die Mitglieder der Gemeinschaft und treibt sie auseinander. Einige finden sich und kämpfen nun gegen die Kraft des Wassers, um das rettende Ufer zu erreichen.
Informationen

Rüden Fähen Gesamt
11 10 21

Gründung: 06.12.2005
Neueröffnung: 27.05.2014
Hier werden nach sechs Tagen die User aufgelistet, die mit dem Posten an der Reihe sind. Auch dürfen sie gerne von ihren Gruppen übersprungen werden!


Cherubim seit: 30 Tagen
Ilyn seit: 9 Tagen
Rhyak seit: 9 Tagen


Hilfe ich habe mich verlaufen, wo gehts denn hier zur RPG Besprechung? Kein Problem! Da gehts lang.

Blacklist: //
NavigationRegistrierung Mitglieder Team Regelwerk Startseite


Silent Hunters » Profil von Anéya » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

Profil von Anéya Avatar/Infotext
Registriert am: 26.11.2017
Rang:
Beiträge: 0 (0.00 pro Tag)

ICQ Nummer: keine Angabe
AIM Screenname: keine Angabe
YIM Screenname: keine Angabe
MSN Screenname: keine Angabe
eMail: perro.loba@web.de
Homepage: keine Angabe

Geschlecht: keine Angabe
Geburtstag: keine Angabe



OFFLINE |

Charakterbogen:
NAME Anéya Nasiem
BEDEUTUNG Gottseherin / Brise
UNTERART Timberwolf
GESCHLECHT Fähe
ALTER 6 Monate
FELLFARBE cremeweiß
AUGENFARBE blau-violet
MAßE 55 cm & 24 kg
AUSSEHEN
Anéya ist klein geraten für ihr Alter, obwohl sie anfangs der kräftigste Welpe des Wurfs war. Die Monate unter dickem Nebel, der die Sonne von ihnen fern hielt, haben verhindert, dass sie richtig wachsen konnte. Wer sie deshalb aber für einen Welpen hält (der sie genau genommen ja schon noch ist), verspielt seine Symapthiepunkte schnell. Die meisten sind aber eh erstmal zu abgelenkt von ihren etwas ungewöhnlichen Augen, die scheinbar ein Erbe der Windtöchter sind. Je nach Lichteinfall wirken sie mal bläulich, mal violett. Monatelang waren aufgrund des Nebels auch die hellen Punkte auf ihrer Iris kaum zu sehen, doch jetzt, in der neuen Welt, in der es wieder eine Sonne gibt, fallen sie regelrecht auf. Abgesehen davon ist sie äußerlich ziemlich durchschnittlich - klein und flink, selten schmutzig trotz ihres hellen Fells, mit feinen Gesichtszügen und spitzen Ohren, die alles mitbekommen.
CHARAKTER
Ein Welpe ist formbar und jedes Erlebnis hinterlässt seine Spuren auf ihm. Anéya hat schon einiges erlebt in den sechs Monaten, die seit ihrer Geburt vergangen sind. Und alles davon trägt seinen Teil zu dem Wolf bei, der sie im Augenblick ist - immer noch wandelbar, formbar, aber schon mit sichtbaren Tendenzen, die sie wohl immer auszeichnen werden. Sie ist nicht mehr der vor Neugier regelrecht strahlende Welpe - sie ist misstrauisch geworden. Vorsichtig mit Fremden, die nicht immer nur Gutes von ihr wollen, denn das musste sie mittlerweile lernen. Auch dass nichts um sie herum für immer ist und Wölfe - auch geliebte Wölfe - einfach verschwinden können, war eine frühe, schmerzhafte Lektion. Und selbst Götter können jemanden verlassen, der sie angeblich immer sieht; können verstummen und sich verstecken und erste leise Zweifel aufkommen lassen, ob all das stimmt, was man ihr immer erzählte. Anéya hat die Existenz der Götter nie angezweifelt und sich selbst in ihrer prinzessinnengleichen Rolle sehr gefallen, die ihre Normalität war. Sie war wichtig, wichtiger als ihre Wurfgeschwister und das gehörte sich so. Ihre Überheblichkeit zielte nie darauf ab, andere zu verletzen, sie war schlicht ihre Realität. Inzwischen hat sie zwar auch daran leichte Zweifel, denn welchen Nutzen erfüllt sie noch in einer Welt, in der ihre Götter sie ignorieren? Aber wer mit der Überzeugung aufgewachsen ist, ein Edelstein an einem Strand aus Kieseln zu sein, legt das entsprechende Verhalten nicht einfach so ab. Wenn sich Anéya wichtig macht, tut sie das nicht, um sich zu etablieren, sondern weil sie der festen Überzeugung ist, sehr wichtig zu sein.

only with careful hands

we'll turn their fangs

into feathers
Stärken Schwächen Vorlieben Abneigungen
mutig
gläubig
selbstbewusst
willensstark
überheblich
zweifelnd
unsicher
naiv
Wolken
Nähe
Legenden
Wind
Sonnenschein
Einsamkeit
Ketzerei
Salzwasser
FAMILIE
Mutter Isaky
Vater Kiýan
Wurfchwester Illuvâ
Wurfschwester Hrel
Wurfbruder Reân Ilari
Bruder Rhyak
Schwester Cayleen
Schwester Azita Raziye
Bruder Tasley Minkah
SPECIALS

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum